• Beitrag veröffentlicht:8. Juli 2022
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Landesliga SV Waldhausen – Abgänge und Neuverpflichtungen

Neben dem Platz arbeitet der SV Waldhausen bereits auf die neue Runde hin. Fast alle Spieler der aktuellen Landesliga Mannschaft haben ihre Zusage für die neue Spielzeit gegeben. Nichtsdestotrotz gibt es beim SVW auch Abgänge zu verzeichnen. Den Verein verlassen werden die erst im Winter neu verpflichteten Spieler Armin Husic, Theofilos Jan Orfanidis und Jens Jakobschy. Husic und Orfanidis zieht es aufgrund der weiten räumlichen Entfernung zu ihrem aktuellen Wohnort zum FC Heiningen, welcher bekanntlich aus der Verbandsliga abgestiegen ist und nächste Saison einer der Kontrahenten des SVW sein wird. Jakobschy zieht es in die Kreisliga A zum SSV Aalen. Dort möchte der Defensivspieler wieder mehr Spielzeit sammeln. Ebenfalls nach einer Saison verlässt Alexander Bechthold den SVW. Den Offensivakteur zieht es zum Neu – Bezirksligisten TV Straßdorf. Nach mehr als vier Jahren beim SVW beendet Jan Hasenmaier seine aktive Laufbahn als Fußballer. Der SV Waldhausen bedankt sich bei allen Spielern für deren unermüdlichen Einsatz für den Verein und wünscht ihnen alles Gute und viel Erfolg für die private und sportliche Zukunft.

Für die neue Runde konnte man Eric Schönherr und Pa Alieu Bangura vom Bezirksligisten SV Lauchheim gewinnen. Beide Spieler sind schon seit Jahren eine feste Größe in der Bezirksliga und sind flexibel in der Abwehr und im Mittelfeld einsetzbar. Mit Michael Schiele konnte ein erfahrener Spieler vom Oberligisten aus Dorfmerkingen verpflichtet werden. Der 33-jährige Innenverteidiger wechselte 2016 vom SV Ebnat nach Dorfmerkingen und feierte gleich in seinem ersten Jahr den Aufstieg in die Verbandsliga und den Gewinn des WFV Pokals. Auch am Aufstieg 2019 in die Oberliga war er als Führungsspieler maßgeblich beteiligt. Mit seiner Routine soll er der Defensive weitere Stabilität verleihen. Ebenfalls von den SF Dorfmerkingen wechselt Fabian Weiß zum SVW. Der in Brastelburg, einem Teilort von Waldhausen, aufgewachsene Weiß kehrt somit zu seinem Jugendverein zurück. Der 30-jährige stieg bei den Sportfreunden gemeinsam mit Schiele in die Verbandsliga auf und erzielte beim WFV Pokalsieg alle drei Tore im Finale auf der Waldau. Als Profi stand Weiß unter anderem für den VFR Aalen und die Würzburger Kickers auf dem Platz. Weiß ist in der Offensive flexibel einsetzbar und soll gemeinsam mit Kevin Mayer Verantwortung auf dem Platz übernehmen. Vom Verbandsligisten 1. FC Normannia Gmünd kommt zudem ein Youngster zum SV Waldhausen. Künftig wird der 20-jährige Luca Uhl seine Fußballschuhe für den Landesligisten schnüren. Uhl fühlt sich im offensiven Mittelfeld zuhause und möchte in der kommenden Saison mehr Spielzeit sammeln und sich dadurch weiterentwickeln. Zudem konnte der SVW auf der Torhüterposition einen weiteren Spieler für sich gewinnen. Vom FV 08 Unterkochen wechselt der 28-jährige Dominik Schlipf aufs Härtsfeld. Nach den Stationen VfR Aalen 2, Normannia Gmünd, Ebnat und Unterkochen wird Schlipf in der kommenden Saison den Konkurrenzkampf im Tor anfeuern. Der SV Waldhausen freut sich über alle Neuzugänge und wünscht ihnen einen guten Start im neuen Umfeld. Außerdem schloss sich Mittelfeldspieler Marius Rau (Stralau) dem SVW an.