• Beitrag veröffentlicht:13. Juni 2022
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Waldhausen erreicht einen grandiosen vierten Platz 

Die Mannschaft von Trainer Jens Rohsgoderer gewinnt das letzte Spiel der Landesliga-Saison 21/22 auswärts gegen den TSV Neu-Ulm mit 3:2.

Bereits nach 26 Sekunden stellte der SVW die Weichen auf Sieg. Nach einem langen Ball von Matteo Gammaro war Kevin Mayer durchgestartet und blieb vor dem gegnerischen Torhüter cool und schoss zum 1:0 ein. In der Folge konzentrierte sich der SVW auf das Verteidigen und hielt die Heimmannschaft vom eigenen Tor fern. Durch eine schöne Einzelaktion eines Neu-Ulmers und zu nachlässiges Abwehrverhalten erzielte die Heimmannschaft in der 37. Minute den 1:1 Ausgleich. Nur eine Zeigerumdrehung später ging der SVW nach einer Standardsituation wieder in Führung. Jeffrey Jannik zog eine Freistoßflanke scharf in den Sechzehner und Leon Weber köpfte in der 38. Minute zum 2:1 ein. Nach der Halbzeitpause kam der TSV Neu-Ulm erneut zurück und glich zum 2:2 aus. Über die rechte Seite konnte sich ein Neu-Ulmer durchsetzen, legte im Strafraum zurück und Nico Patent schob in der 55. Spielminute zum Ausgleich ein. Zehn Minuten vor Schluss ging der SVW durch ein Zusammenspiel von den eingewechselten Theo Orfanidis und Alexander Bechthold erneut in Führung, wobei letzterer mit einem strammen Linksschuss einnetzte. In der Folge verteidigte der SVW nochmals konzentriert und konnte dadurch den Sieg über die Ziellinie bringen.

Mit 62 Punkten schließen die Landesliga-Kicker vom SVW die Runde auf einem grandiosen vierten Platz ab und verabschieden sich in die wohlverdiente Sommerpause.