• Beitrag veröffentlicht:16. Mai 2022
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

SVW mit rabenschwarzem Tag

Vor dem Spiel war die Welt noch in Ordnung.

Ein gebrauchter Tag für die Landesliga Fußballer des SV Waldhausen, die am vergangenen Wochenende mit 0:8 beim SC Geislingen unter die Räder kamen.

Trotz diesem denkwürdigen Endstand kam die Mannschaft von Trainer Jens Rohsgoderer bei hitzigen Temperaturen gut in‘s Spiel und konnte in den ersten zehn Minuten durch Schiele und Bechthold zwei gute Chancen verzeichnen, die jedoch nicht genutzt wurden. Nach einem langen Ball stand in der 11. Minute der SCG Stürmer Michael Wende alleine vor dem Gehäuse des SVW und konnte die 1:0 Führung erzielen. Im weiteren Spielverlauf passierte nicht sonderlich viel, bis die Heimmannschaft kurz vor der Halbzeit durch einen Doppelschlag von Tim Pöhler auf 3:0 erhöhen konnte (41. und 45. Minute).

In der Halbzeitpause hatte man sich nochmals viel vorgenommen und wollte in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht auf den Rasen bringen. Diese Pläne wurden jedoch bereits in der 48. Minute durchkreuzt, als der SCG durch Bleron Visoka auf 4:0 erhöhte. Im darauffolgenden Spielverlauf agierte die Heimmannschaft immer wieder mit langen Bällen hinter die Abwehrreihe des SVW und konnte sich dadurch zahlreiche Möglichkeiten erspielen und diese in Tore ummünzen, sodass nach 90. Minuten dieses denkwürdige Ergebnis von 0:8 auf der Anzeigetafel im Eybacher Tal stand.

Nach Spielende war man sich im Lager des SVW bewusst, dass dieser Auftritt nicht das wahre Gesicht der Mannschaft widerspiegelt. In dieser Woche gilt es, das Spiel zu analysieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, um im kommenden Landesliga Heimspiel am Samstag, den 21.05.22 gegen den TSV Deizisau eine Reaktion zu zeigen.