• Beitrag veröffentlicht:25. April 2022
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

0 Punkte in Plattenhardt

Trainer Jens Rohsgoderer musste an diesem Spieltag aufgrund Verletzungen und Krankheit auf acht Spieler verzichten.

In den ersten Spielminuten war es ein Abtasten beider Mannschaften. Der SVW versuchte es mit spielerischen Mitteln zu punkten, jedoch fehlte immer wieder der letzte genaue Pass in die Spitze. In der 20. Minute, nach einem langen Einwurf von Plattenhardt, gingen sowohl ein Abwehrspieler vom SVW sowie ein Stürmer von Plattenhardt im Sechzehner zu Boden. Zu Verwunderung der Zuschauer entschied der Unparteiische zu Unrecht auf den Elfmeterpunkt. Plattenhardt ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen und ging mit 1:0 in Führung. Nach dieser Führung kam nun Plattenhardt etwas besser ins Spiel. Fünf Minuten nach dem Führungstreffer eine Großchanche für den SVW, als Theo Orfanidis alleine vor dem Tor von Plattenhardt auftauchte, er jedoch den Torwart anschoss. Besser machte es derselbe Spieler in der 40. Minute, als er sicher einen Pass von Vedat Yel zum verdienten 1:1 einschoss. Mit diesem Spielstand wechselte man dann auch die Seiten.

Der SVW hatte nun in Halbzeit zwei mehr Spielanteile, ohne daraus jedoch Kapital zu schlagen. Chanchen für die Führung waren durchaus gegeben. Die Spieler vom SVW scheiterten jedoch immer wieder an dem Keeper von Plattenhardt. Nach einem Konter von Plattenhardt zeigte der Schiedsrichter –diesesmal berechtigt- nach einem Foul von einem Waldhäuser Abwehrspieler auf den Elfmeterpunkt. Auch der zweite Elfmeter wurde von Plattenhardt sicher zum 2:1 in der 77. Minute verwandelt. Waldhausen war nun alles nach vorne und hatte dadurch auch Chanchen zum Ausgleich. Plattenhardt verteidigte gekonnt ihre Führung und konnten diese in der 88. Minute zum 3:1 Endstand durch einen Freistoss ausbauen. Leider für die Jungs vom Härtsfeld wieder keine Punkte an diesem Tag.

Beim nächsten Spiel am kommenden Mittwoch in Waldhausen gegen die SSG Ulm 99 gilt es nun, endlich wieder einen „Dreier“ einzufahren.