• Beitrag veröffentlicht:19. April 2022
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Torreiche Begegnung in Waldhausen

Mit dem TSV Weilimdorf kam der erwartete spielstarke Gegner nach Waldhausen. Beide Mannschaften spielten sehr stark nach vorne und man spürte von Beginn an, dass sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden an diesem Spieltage nicht zufrieden geben wollten. So kam es, dass die Zuschauer sieben Tore an diesem Tage zu sehen bekommen haben.

Der SV Waldhausen ging in der 10. Minute sehr unglücklich mit 0:1 in Rückstand. Ein Freistoss aus halblinker Position wurde durch einen Abwehrspieler von Waldhausen abgefälscht, Torwart Dennis Wille hatte das Nachsehen und kam dadurch nicht mehr an den Ball. Zwei Minuten später glich der SVW durch ein Traumtor von Theo Orfanidis zum 1:1 aus. Aus 18 Meter hämmerte er die Kugel nach einem Freistoss ins linke Lattenkreuz. Beide Mannschaften spielten weiterhin agressiv nach vorne. Pech für den SVW, als ein Kopfball von Andi Herkommer in Minute 20 an den Pfosten knallte. Im weiteren Spielverlauf hatte der SVW leichte Vorteile, der TSV stand jedoch sehr gut. Mit dem 1:1 untenschieden wechselte man dann die Seiten.

Der TSV Weilimdorf kam nach der Pause besser aus der Kabine. In der 55. Spielminute erzielten sie per Kopf das 1:2, drei Minuten später erhöhten sie durch einen Unachtsamkeit in der Waldhäuser Hintermannschaft auf 1:3. Der SVW gab nicht auf und verkürzte durch das zweite Tor von Theo Orfanidis zum 2:3. Auch das zweite Tor von Theo fällt unter die Rubrik „Traumtor“. Aus halblinker Position vernaschte er seinen Gegenspieler und schoss unhaltbar aus 20 Meter ins rechte lange Eck. Waldhausen drückte nun auf den Ausgleichstreffer. Weilimdorf musste nun ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. In der 75. Minute eroberte Jeffrey Yanik den Ball im Mittelfeld. Sein mustergültiger Pass erreichte den eingewechselten Timo Kamm. Dieser ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum hoch verdienten 3:3 Ausgleich. Kurze Zeit später hatte Timo Kamm sogar noch die Chance zu Siegtor für Waldhausen. Sein Fernschuss ging nur knapp über das Tor von Weilimdorf. Beide Mannschaften hatten sich mit dem Unentschieden bereits abgefunden, welches auch gerecht gewesen wäre. Weilimdorf nutzte jedoch ihre letzte Chance in der Nachspielzeit und schoss zum 3:4 ein.

Insgesamt war es ein sehr gutes Landesligaspiel, leider ohne Punkte für den SV Waldhausen.