Nach dem 3. Platz bei der Hallenendrunde (siehe Foto), spielte der SVW nun letzten Sonntag in der Vorrunde der Württembergischen Hallenmeisterschaft, dem Sparkassen-JuniorCup. Glück hatte man mit dem Spielort und in Hüttlingen praktisch ein Heimspiel. In der ersten Begegnung gegen den TV Pflugfelden waren unsere Jungs noch nicht richtig bei der Sache und vergaben mehrere Chancen. Der Gegner schoß einmal auf unser Tor und gewann mit 1:0.

Damit durften wir im 2. Spiel gegen den favorisierten FC Eislingen nicht verlieren, um bei sechs Mannschaften noch im Rennen um einen der ersten drei Plätze zu bleiben. Diese erreichen die Zwischenrunde. Das Spiel war hart umkämpft. Eislingen ging in Führung, doch der SVW konnte ausgleichen. Kurz vor Spielende noch die große Chance zum Siegtreffer, die aber nicht genutzt werden konnte. Endstand 1:1.

Im 3. Spiel ging es gegen die bis dahin beste Mannschaft, den MTV Stuttgart. Wir gerieten bereits in der 1. Minute in Rückstand und konnten diesen trotz großem Kampf nicht mehr aufholen. Das war`s dann, dachten wir alle. Nachdem jedoch auch Eislingen gegen Stuttgart verlor, hatten wir noch eine theoretische Chance auf Platz 3. Dazu mußten wir aber die beiden restlichen Spiele gewinnen. Gegen Böblingen gab es mit großem Einsatz und auch gutem Spiel den so wichtigen Sieg mit 2:0. Im letzten Spiel mußte unsere junge Mannschaft nochmal an ihre Grenzen gehen, um die TSG Öhringen in einem nervenaufreibenden Spiel mit 1:0 zu besiegen. Jetzt war Eislingen im letzten Spiel des Tages unter Druck. Sie mußten mit 2 Toren  Unterschied gegen Böblingen gewinnen, um uns noch vom 3. Platz zu verdrängen. Dies geling nicht. Endstand 1:1. Nun kannte der Jubel keine Grenzen. Was niemand erwarten konnte, wurde war. Der SVW steht in der Zwischenrunde zur Württembergischen Hallenmeisterschaft.

Dabei waren: Leo E. (TS), Jens R., Tim S., Neo S. (4 Tore), Leon N., Luca T. und David G.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz *

Post Navigation