Unsere E-Jugend begann die Saison 2018/19 im September mit der Vorbereitung. Bei einem Kurzturnier konnten der TSV Essingen und die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach auf unserem Rasenplatz geschlagen werden. Die 1. und 2. Pokalrunde konnte man gegen Fachsenfeld/Dewangen und Neresheim/Auernheim jeweils zweistellig gewinnen. In der Qualistaffel im Herbst waren auch alle 6 Gegner chancenlos. Es wurden alle Spiele  deutlich gewonnen. Danach ging es in die Halle. Im Sparkassen-Junior-Cup wurden alle 4 Runden mit je 2 Spieltagen deutlich dominiert. Es gab nur ein Unentschieden gegen Heidenheim am 1. Spieltag und in der letzten, bedeutungslosen, Partie gegen Neresheim eine 0:1 Niederlage. Die restlichen Spiele wurden alle gewonnen. Bei der Endrunde in Königsbronn gualifizierte sich nach der Vorrunde und der Zwischenrunde unser Team für das Spiel um Platz 3. Hinter Normannia Gmünd und dem FC Heidenheim konnte dabei gegen Union Wasseralfingen durch einen 2:0 Sieg dieser so wichtige 3. Platz erreicht werden. Dadurch qualifizierte sich der SVW für die Vorrunde der Württ. Hallenmeisterschaft. Hier gab es in der Hüttlinger Limeshalle einen wahren Krimi, bei dem die Schwarzgelben letzlich überraschend die Zwischenrunde erreichten. Hier war dann in Schrozberg gegen sehr starke Gegner und ohne Leo im Tor Endstation. Dieses Abschneiden war aber sicher einer der größten Erfolge einer Waldhäuser Jugendmannschaft. Einige mehr oder weniger erfolgreiche Teilnahmanen bei überrregionalen Turnieren in Aalen oder Wasseralfingen rundeten die Hallensaison ab. Zu erwähnen  noch, daß die Waldhäuser Grundschulmannschaft bei den Grundschulmasters in Neresheim ihren Turniersieg vom Vorjahr souverän wiederholen konnte. Ein Sieg noch im kommenden Januar und der schöne Wanderpokal bleibt in Waldhausen. Auch in der Feldrunde im Frühjahr konnte in der sehr starken Kreisstaffelgruppe das vorgegebene Ziel, nämlich Platz 2 hinter dem haushohen Favoriten Heidenheim, wenn auch denkbar knapp, erreicht werden. Im Pokal konnte das anvisierte Final Four durch eine unnötige 0:1 Niederlage gegen Heldenfingen nicht erreicht werden. Bei den anschließenden Feldturnieren konnte in Elchingen und Heuchlingen gewonnen werden, in Jagstzell und Königsbronn wurde das Halbfinale erreicht. Unsere Jungs und die Trainer bedanken sich bei allen, die uns unterstützt oder unseren Weg wohlwollend begleitet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz *

Post Navigation