Vergangenen Freitag gastierte der SSV Aalen zum letzten Rundenspiel in Waldhausen gegen unsere E 2. Mit einem Sieg war der SSV Meister, bei einer Niederlage Union Wasseralfingen. Unsere Jungs zeigten nach dem 3:3 letzte Woche in Wasseralfingen, daß sie auch gegen die favorisierten Aalener nichts verschenken wollten. Entsprechend hektisch verlief die Partie. Der SSV ging nach einem Stellungsfehler unserer Abwehr schnell mit 1:0 in Führung. Kurz darauf jedoch der Ausgleich. Luca setzte sich auf der rechten Seite energisch durch und seinen Querpaß verwandelte Neo sicher. Nach Abstimmungsproblemen in unserer Abwehr und Stellungsfehler von Leo erneut die Führung für die Gäste. Noch vor der Pause der Ausgleich durch einen von Tim verwandelten Foulelfmeter. Auch in der zweiten Hälfte ging es hin und her, allerdings mit Vorteilen für den SSV. Nach 2:4 kämpfte sich der SVW aber durch ein Tor aus dem Gewühl durch Ilyas und einen schönen Kopfball von Neo nach einer Ecke wieder heran. Jetzt war das spannende Spiel wieder offen und nach der erneuuten Führung der Rot-Weißen drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich. Es sollte aber nicht sein. Durch zwei Bogenlampen siegte letztlich der SSV zwar verdient, aber doch mit 4:7 um 2 Tore zu hoch. Dadurch waren die Aalener verdienter Meister, was von unserer Seite, bei aller Konkurrenz, auch anerkannt wurde. Der SVW, mit seiner sehr jungen E 2, wurde Dritter mit großem Vorsprung vor Unterkochen. Am nächsten Wochenende spielt die E 2 beim Rad-Sport-Groß-Cup in Neuler.

Für den SVW im Einsatz waren: Leo E. (TS), Tim S. (1 Tor), Jens R., Leon N., Julian G., David G., Ilyas F. (1), Luca T. und Neo S. (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz *

Post Navigation